Warum luftdicht bauen?

  • Bauphysikalische Sicherheit
    Strömt warme feuchte Raumluft über Leckagen in die kältere Wandkonstruktion, kann es zur Kondensation eines Teiles der Luftfeuchtigkeit kommen. Dadurch wird die Konstruktion durchfeuchtet und Bauschäden sind die Folge
  • energetische Bedeutung
  • mangelhafte Luftdichtung kann zur Folge haben, dass die errechnete Heizungsanlage nicht ausreicht
  • Hygienische Aspekte: Gerüche und Pollen sowie Ausdünstungen von anderen Baustoffen können dadurch von Wohnungen abgehalten werden
  • Komfort für Wohnungsnutzer: besserer Schallschutz, keine Zugerscheinungen aus Steckdosen und Schalter sowie keine kalten Fußböden durch Kaltluftseen
  • Nur bei einer luftdichten Bauweise funktionieren Lufttaustausch und Wärmerückgewinnung richtig und können die errechneten Einsparungen auch erreicht werden.
  • Verfehlte Luftdichtheit verschlechtert die Energiekennzahl massiv und hat in der Regel den Verlust der Förderstufe oder gar der Förderwürdigkeit zur Folge

Die Top 10 Bausünden

  1. Kellerdeckendämmung fehlt oder ist zu gering. Kellerwände detto
    – zu geringe Dämmung verschlechtert die Energiekennzahl
  2. Fenstergrößen, -anzahl und –lage, weiters oft Zwischenwände und Raumnutzungen stimmen nicht überein
    Veränderung der Fensterflächen beeinflusst die Energiekennzahl
  3. Wärmedämmung der Fassade ist zu gering, Dämmung der obersten Geschoßdecke fehlt oder ist zu gering
    Zu geringe Wärmedämmung verschlechtert die Energiekennzahl
  4. Art oder Hersteller der Fenster stimmen mit dem Energieausweis nicht überein
  5. Thermische Trennung von Bauteilen, wie Erker Säulen und Balkone zur Gebäudehülle und Dämmung an Anbauteile, wie Kaminköpfe im Spitzboden werden selten oder falsch ausgeführt
    Wärmebrücken und vernachlässigte Wärmedämmung können Schimmelbildung verursachen
  6. Fensterrahmen werden beim Einbau im Massivbau oft nur ausgeschäumt, auf Normgerechten Fenstereinbau nach Önorm B 5320 ist zu achten..
  7. Fensterrahmen werden nicht oder zu gering überdämmt ausgeführt
  8. Türen zwischen Wohnräume und unbeheizten Keller oder Wintergärten werden ungedämmt oder überhaupt nicht eingebaut
  9. Ungedämmte Lüftungsleitungen und Lüftungsgeräte, insbesondere im Dach oder Spitzboden haben erhöhten Lüftungswärmeverlust zur Folge